Histamin-Intoleranz Test

Histamin-Intoleranz Test

Mit dem cerascreen® Histamin-Intoleranz Test bestimmen Sie die Konzentration des Enzyms Diaminooxidase (DAO) in Ihrem Blut. Der Wert kann einen Verdacht auf Histamin-Intoleranz bestärken. Sie erhalten einen Ergebnisbericht mit Empfehlungen zu histaminarmer Ernährung und Darmgesundheit.

  • Einfach zuhause Probe entnehmen
  • TÜV-zertifizierte Labordiagnostik
  • Umfangreicher Ergebnisbericht
  • Konkrete Handlungsempfehlungen
Normaler Preis CHF 49.00 inkl. MwSt. – Versandkostenfrei (CH)
+ Versandfrei in DE
+ Lieferzeit: 1-3 Tage
+ In 5 Minuten erledigt
+ 120 Tage Rückgaberecht

Produktinformationen

  • Test durchführen


  • Laborauswertung


  • Individueller Ergebnisbericht


Über Histamin-Intoleranz

  • Warum sollte ich auf Histamin-Intoleranz testen?

    Eine Histamin-Intoleranz sorgt bei rund einem Prozent der Bevölkerung für Beschwerden am ganzen Körper. Oft sind die Symptome so unspezifisch, dass Betroffene nicht auf die Ursache kommen. Ein Histamin-Intoleranz-Test ist ein erster Schritt hin zu einer Diagnose und damit möglicherweise zu einer Ernährungsumstellung, die Ihre Beschwerden lindert.

  • Was kommt es zu einer Histamin-Intoleranz?

    Histamin ist ein Botenstoff, der im menschlichen Körper vorkommt und unter anderem an Blutbildung und Wundheilung beteiligt ist. Auch das Immunsystem setzt Histamin ein, um mit Entzündungsreaktionen Krankheitserreger zu bekämpfen.

    Wir nehmen Histamin zudem über die Nahrung zu uns. Es wird im Darm von Enzymen abgebaut, vor allem von der Diaminooxidase (DAO). Befindet sich zu wenig DAO im Darm, kann das Histamin nicht richtig abgebaut werden. Die Folge: Eine Histamin-Intoleranz, bei der überschüssiges Histamin Entzündungen und Beschwerden im ganzen Körper auslösen kann.

    Es gibt eine Reihe von möglichen Ursachen für das Ungleichgewicht zwischen Enzymen und Histamin:

    - Ein geschwächter oder erkrankter Darm, etwa aufgrund von Reizdarmsyndrom, Gastritis, Morbus Crohn oder Darmgeschwüren
    - Ein Mangel an den Vitaminen B6 und C sowie an dem Mineralstoff Zink
    - Bestimmte Medikamente und Alkohol

  • Symptome einer Histamin-Intoleranz?

    Die Symptome einer Histamin-Intoleranz erinnern an allergische Reaktionen – was kein Wunder ist: Bei einer Allergie schüttet der Körper zu viel Histamin aus und verursacht so Entzündungsreaktionen. Deswegen wird eine Histamin-Intoleranz auch oft mit einer Allergie verwechselt.

    Typische Symptome der Histamin-Intoleranz sind:

    - Rötungen, Juckreiz und Schwellungen auf der Haut
    - Magen- und Darmkrämpfe, Blähungen, Durchfall
    - Laufende Nase, Husten, Asthma und Schluckbeschwerden
    - Kopfschmerzen und Schwindel
    - Herzrasen, erhöhter Blutdruck, Herzrhythmusstörungen

    Leiden Sie nach dem Essen unter diesen Beschwerden, lohnt es sich, einen Histamin-Intoleranz-Test durchzuführen. Eine spezielle dreiphasige Diät kann den Verdacht dann bestätigen.Erfahren Sie mehr in unserem Fachartikel über Histamin-Intoleranz.

  • Therapie der Histamin-Intoleranz

    Bei einer Histamin-Intoleranz ist es entscheidend, sich möglichst histaminarm zu ernähren. Das Histamin lässt sich nicht durch Erhitzen, Einfrieren oder Waschen aus den Lebensmitteln bekommen. Nur eine Ernährungsumstellung hilft: Muss der Darm nur sehr wenig Histamin verarbeiten, lindert das die Beschwerden.

    Weitere Therapiemaßnahmen sind:

    - Darmgesundheit fördern – probiotische Lebensmittel, viele Ballaststoffe und wenig Zucker unterstützen die Enzyme im Darm.
    - Vitamine und Mineralstoffe – ausreichend Vitamin B6, Vitamin C und Zink helfen dem Darm bei der Histamin-Verarbeitung.
    - Medikamente bei akuten Beschwerden – Antihistaminika und der Wirkstoff Daosin können entzündliche Beschwerden wie Durchfall für kurze Zeit lindern.

  • Welche Lebensmittel enthalten Histamin?

    Histamin kommt in vielen Nahrungsmitteln vor. Menschen mit Histamin-Intoleranz sollten Lebensmittel meiden, die große Mengen des Stoffs enthalten, vor allem:

    - Alkoholische Getränke wie Rotwein, Champagner, Prosecco, Weizenbier, im Fass gelagerte Spirituosen wie Whisky und Cognac
    - Lange gereifter Käse wie Parmesan, Emmentaler, Bergkäse, Camembert
    - Gepökelte, geräucherte und getrocknete Wurst- und Fleischwaren
    - Bestimmte Sorten Gemüse (Spinat, Tomate, Avocado) und Obst (reife Banane, Kiwi, Erdbeere, Zitrusfrüchte)
    - Schokolade und Kakao

Das sagen unsere Kunden

cerascreen Speicheltest

„Bei uns in der Familie verträgt jeder irgend etwas nicht. Tests wie der Histamin-Intoleranz sind da gut, um zu wissen, was auf den Teller kommen darf und was nicht.“

Anke S., 36 Jahre, Kunde

Andere Kunden kauften auch

Lebensmittel-Reaktionstest - 8%

Lebensmittel-Reaktionstest

Sonderpreis CHF 119.00 Normaler Preis
CHF 129.00

Ernährungsberatung + Lebensmittel-Reaktionstest - 5%

Ernährungsberatung + Lebensmittel-Reaktionstest

Sonderpreis CHF 188.00 Normaler Preis
CHF 198.00

Laktose-Intoleranz Test

Laktose-Intoleranz Test

Normaler Preis CHF 59.00

Zöliakie Test

Zöliakie Test

Normaler Preis CHF 49.00

Kundenmeinungen

Basierend auf 10 Kundenmeinungen Schreiben Sie eine Bewertung
+ Lieferzeit: 1-3 Tage, lagernd in der Schweiz
+ Kostenloser Versand
CHF 49.00
CHF 49.00

Mehr