Black-Bean-Burger-Bratlinge


Schlagwörter: Frühling / Hauptgericht / vegan / ballaststoffreich / proteinreich/ low-fat

Saftige Burger-Bratlinge mal ganz ohne Fleisch? Diese leckeren Black-Bean-Burger-Bratlinge machen es möglich! Die enthaltenen Bohnen und Kichererbsen sind eine tolle Alternative zu  Fleisch, da sie reichlich Eiweiss mit sich bringen.  Ausserdem sind diese Bratlinge besonders ballaststoffreich.

Burgerpatty aus Schwarzen Bohnen

Gesamtzeit:  30 Minuten

Zutaten für 6 Bratlinge:

  • 1 Dose schwarze Bohnen (Abtropfgewicht 250g)
  • 180 g Champignons
  • 80 g Kichererbsenmehl
  • 1 Zwiebel (etwa 90g)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Leinsamenmehl
  • 1 TL Misopaste
  • 1 TL Senf, mittelscharf
  • 1 TL geräuchertes Paprikapulver
  • 1 TL Rauchsalz
  • 1 Handvoll frische Petersilie
  • 1 EL rote-Bete-Pulver
  • 1 EL Rapsöl

Wussten Sie schon? Hülsenfrüchte wie schwarze Bohnen und Kichererbsen sind Ballaststoffe und fördern Ihre Darmgesundheit. Entdecken Sie  viele gesunde Lebensmittel auch in  unserem Web-Shop unter der Rubrik gesunde Ernährung.

Zubereitung:

  1. Schwarzen Bohnen abspülen, abtropfen lassen und in einer Küchenmaschine oder mit dem Pürierstab fein pürieren. 
  2. Schwarze-Bohnen-Masse zusammen mit dem Kichererbsenmehl in einer grossen Schüssel gut vermischen. 
  3. Champignons, Zwiebeln und Knoblauch putzen, fein hacken und zu den Bohnen geben.
  4. Petersilie waschen, trocken schleudern und fein hacken.
  5. Leinsamenmehl mit 2 EL Wasser vermischen, 5 Minuten quellen lassen und unter die Bohnen-Masse mischen.
  6. Bohnen-Masse mit Misopaste, Senf, Paprikapulver, Rauchsalz und rote-Bete-Pulver gut vermengen und mit den Händen Bratlinge formen.
  7. Rapsöl in eine beschichteten Pfanne geben und Bratlinge darin bei mittlerer Hitze von beiden Seiten etwa 4 bis 5 Min. braten. 

Tipp:

Mit einer grösseren Küchenmaschine können Sie die einzelnen
Zerkleinerungsschritte auch gleichzeitig erledigen. Bei einer kleineren lieber
nach und nach. Das rote-Bete-Pulver kann auch durch ein kleines Stück
geriebene, rohe rote Bete ersetzt werden. Falls die Masse noch nicht fest ist,
eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen oder etwas mehr Mehl
unterrühren.

Makronährstoffe (pro Portion*):

  • 44 g Kohlenhydrate
  • 16 g Protein
  • 4 g Fett

Mikronährstoffe (pro Portion*):

Dieses Rezept deckt mehr als die Hälfte Ihres Tagesbedarfs an:

  • Ballaststoffe

Das könnte Sie auch interessieren:

Lesen Sie hier jetzt mehr...

...zum Thema Ballaststoffe - ballaststoffreiche Lebensmittel und ihre Wirkung

…zum Thema Proteine - alles über proteinreiche Lebensmittel
Inhalt