product_id = 8624309649variant_id = 29779711505template_name = landing

image section1
Häufige Symptome von abweichenden Cortisolwerten

Schlafstörungen, häufige Infekte, Kopfschmerzen

Cortisol Test

Messen Sie den Tagesverlauf des Stresshormons Cortisol
  • Speichelproben einfach zuhause entnehmen
  • Analyse im medizinischen Fachlabor
  • Cortisolwerte zu 5 verschiedenen Tageszeiten
CHF 89.90
Kostenloser Versand ab 90 CHF
Lieferzeit 2-4 Tage
Qualitätsgeprüft von cerascreen
420.000 + zufriedene Kunden

Symptome von abweichenden Cortisolwerten

Erhöhte Cortisolwerte oder eine auffällige Kurve des Cortisolspiegels über den Tag hinweg sind häufig ein Zeichen für chronischen Stress oder Burnout-Gefahr. Das kann sich durch verschiedene Symptome äußern, zum Beispiel:

Bild des Mannes kann nicht schlafen

Schlafstörungen:

Es gilt als erwiesen, dass Menschen, die unter chronischem Stress leiden, auch schlechter schlafen. Zu hohe Cortisolwerte am Abend können den Körper aktiv halten und so das Einschlafen erschweren. In Studien schliefen außerdem Menschen, die unter Stress stehen und einen höheren Cortisolspiegel hatten, weniger.

Bild eines Stressgehirns

Kopfschmerzen:

Stress gilt als typischer Auslöser für Spannungskopfschmerzen und Migräne. Für Spannungskopfschmerz fanden Wissenschaftler*innen auch einen Zusammenhang zu Cortisol: Betroffene hatten einen höheren Spiegel des Stresshormons als Gesunde.

Bild eines Virus

Infektanfälligkeit:

Studien zeigen, dass Menschen, deren Cortisolspiegel deutlich abweicht, häufiger unter Infekten wie Erkältungen leiden. Cortisol wirkt Entzündungen im Körper entgegen und unterstützt so das Immunsystem. Doch sind die Cortisolwerte wegen Dauerstress ständig zu hoch, “stumpfen" die Immunzellen ab und die antientzündliche Wirkung des Hormons lässt nach.

Bild eines Stresssymptoms

Stress-Symptome:

Als weitere Stress-Symptome gelten zum Beispiel Müdigkeit, Gewichtszunahme, Hautausschläge, Bauchschmerzen, Rückenprobleme und Schwindel.

Ihre Vorteile mit cerascreen:

  • benefit image

    Vertrauen Sie dem Marktführer für Labor-Testkits in Europa, mit mehr als 400.000 durchgeführten Tests

  • benefit image

    cerascreen ist zertifizierter Hersteller von Medizinprodukten (ISO 13485)

  • benefit image

    Analyse im zertifizierten Fachlabor

  • benefit image

    Personalisierter Ergebnisbericht basierend auf Ihren Angaben und Testergebnissen

image to open video

Über das Produkt

Fühlen Sie sich zunehmend gestresst? Dann geht es Ihnen wie mindestens 60 Prozent der Deutschen. Chronischer Stress führt nicht nur dazu, dass Sie sich unruhig und unwohl fühlen, müde und erschöpft werden und weniger leistungsfähig sind. Er hält auch den Spiegel des Hormons Cortisol hoch und erhöht damit den Blutzucker und das Risiko körperlicher und psychischer Krankheiten.

Finden Sie heraus, wie es um Ihr Stresslevel steht: Mit dem cerascreen® Cortisol Test bestimmen Sie die Konzentration des Stresshormons Cortisol im Speichel. Durch die Laboranalyse lassen sich Abweichungen des Cortisolspiegels feststellen. Mit dem Cortisol-Speicheltest erhalten Sie einen Hinweis auf chronischen Stress und Burnout und können aktiv gegensteuern.

resultReportSectionImageAlt

Was Sie im Ergebnisbericht erwartet:

Ihr Testergebnis:

Ihr Cortisol-Tagesprofil mit Messwerten zu 5 unterschiedlichen Tageszeiten. Eine Kurve veranschaulicht, wie sich Ihre Cortisolwerte über den Tag verändern. So können Sie Ihre Werte auch mit dem durchschnittlichen Verlauf abgleichen.

Die nächsten Schritt:

Wie die gemessenen Werte mit chronischem Stress und Burnout zusammenhängen können und wie Sie Ihren Cortisolspiegel und Ihr Stresslevel im Alltag managen.

Gesundheitswissen:

Der Bericht vermittelt Ihnen alle nötigen Hintergrundinfos und Fakten. Stress ist eine mögliche Ursache von abweichenden Cortisolwerten. Es gibt aber noch weitere, zum Beispiel Nierenerkrankungen — im Bericht erfahren Sie mehr darüber!

So funktioniert es

  • image
    1
    Ihr Testkit enthält alles, was Sie für die Entnahme einer kleinen Speichelprobe von der Mundschleimhaut brauchen. Anschließend schicken Sie die Probe im beiliegenden Rücksendeumschlag kostenfrei an uns zurück.
  • image
    2
    Nach der Auswertung im medizinischen Fachlabor erhalten Sie den Ergebnisbericht über Ihr Benutzerkonto auf unserer Website. Der Bericht ist auf Smartphone, Tablet oder Computer abrufbar und kann bei Bedarf ausgedruckt werden.
  • image
    3
    Ihr Zugang zu den Testergebnissen sowie zu den evidenzbasierten Erkenntnissen und Tipps, um Ihre Gesundheit zu verbessern. Lernen Sie mithilfe unserer Handlungsempfehlungen, was die nächsten Schritte hin zu einer Diagnose und den richtigen Therapiemaßnahmen sind.

Das sagen unsere Kund*innen über uns

Haben Sie Fragen?

Warum sollte ich den Cortisolspiegel messen?

Mehr als 60 Prozent der Deutschen stehen unter Stress. Das ergab die TK-Stressstudie 2016 der Krankenkasse Die Techniker.

Vermutlich kennen auch Sie das: Wir müssen heute ständig erreichbar sein, Familie und Kind unter einen Hut bringen, uns wachsenden Herausforderungen im Job stellen. Dazu kommen dann noch zahllose Termine und Freizeitstress. Bei vielen bringt das den Spiegel des Stresshormons Cortisol auf Dauer durcheinander.

Abweichende Cortisolwerte können ein Hinweis auf chronischen Stress und Burnout sein. Wissen Sie aber über Ihren Cortisolspiegel bescheid, können Sie selbst aktiv werden und Ihren Lebensstil anpassen. Oft helfen zum Beispiel guter Schlaf, regelmäßiger Sport, Entspannungstechniken und Stressbewältigungsprogramme. So nehmen Sie Ihre Gesundheit selbst in die Hand und wirken den Folgen ungesunder Cortisol-Schwankungen entgegen.

Ein Mangel oder Überschuss an Cortisol kann auch ein Anzeichen für eine Krankheit sein. Wenn Sie eine solche Erkrankung frühzeitig entdecken und behandeln, wirkt sich das oft positiv auf den Verlauf aus – und natürlich auf Ihr Wohlbefinden.

Wie lasse ich mein Cortisol bestimmen?

Mithilfe eines kleinen Strohhalms, der dem Cortisol-Testkit beiliegt, bringen Sie etwas Speichel in ein Auffangröhrchen. Im Laufe eines Tages füllen Sie auf diese Weise sieben Röhrchen. Anschließend verschicken Sie die sieben Proben im Rücksendeumschlag an ein Fachlabor.r.

Hinweis: Sie sollten den Test durchführen, wenn Sie gesund sind. Infekte wie eine Erkältung oder Grippe können die Ergebnisse verfälschen, ebenso Alkoholkonsum. Auch bestimmte Medikamente wie Hydrocortison und Kortikosteroide beeinflussen die Werte. Nähere Informationen zur Wechselwirkungen von Medikamenten und Testergebnissen finden Sie in unseren FAQ.

Was sagt mir der Ergebnisbericht?

Sie erhalten eine Übersicht, wie hoch Ihr Cortisolspiegel zu verschiedenen Tageszeiten war. Bei einem normalen Verlauf ist der Cortisolspiegel morgens am höchsten und sinkt dann bis zum Abend kontinuierlich ab. Sie erfahren, ob die gemessenen Werte zu bestimmten Zeiten zu hoch oder zu niedrig sind.

Der Ergebnisbericht liefert zudem typische Cortisol-Tagesverlaufskurven für chronischen Stress, akuten Stress und das Burnout-Syndrom. Sie können Ihre Werte mit diesen Kurven abgleichen und erhalten so einen Hinweis darauf, ob Sie unter zu viel Stress leiden..

Welche Empfehlungen bekomme ich?

Im Ergebnisbericht finden Sie eine Reihe von Empfehlungen, mit denen Sie Ihren Cortisolspiegel normalisieren können.

Die Handlungsempfehlungen beinhalten unter anderem Tipps zu Ernährung, Nahrungsergänzungsmitteln und Entspannungstechniken.

Warum nehme ich 7 Proben und bekomme 5 Messwerte?

Der Ergebnisbericht des Cortisol Tests liefert Ihnen fünf Messwerte zu Ihrem Cortisolspiegel zu verschiedenen Tageszeiten. Die ersten drei Messungen des Tages fließen in den Morgenwert ein. So können wir sicherstellen, dass wir Ihnen ein zuverlässiges und aussagekräftiges Ergebnis für den Morgenwert liefern, denn am Morgen unterliegt der Cortisolspiegel noch starken Schwankungen. Für die übrigen vier Tageszeiten brauchen Sie dann jeweils nur eine Messung.

Was ist Cortisol?

Das lebenswichtige Hormon Cortisol (auch Hydrocortison genannt) wird oft auch als Stresshormon bezeichnet. Unser Körper stellt es in der Nebennierenrinde her.

Der Cortisolspiegel schwankt über den Tag hinweg. Morgens ist er am höchsten, dann sinkt er nach und nach und erreicht gegen Mitternacht seinen Tiefpunkt.

Wozu brauche ich Cortisol?

Cortisol ist dafür bekannt, dass es in Stresssituationen und unter Gefahr ausgeschüttet wird, zusammen mit Adrenalin. Die Stresshormone sorgen dafür, dass Ihr Körper Energie freisetzt, machen Sie wach und aufmerksam und unterdrücken Verdauung und Immunsystem. So sind Sie optimal gewappnet für eine stressige „Flucht oder Kampf“-Situation.

Cortisol hat noch weitere Funktionen im Körper:

  • Es reguliert den Blutzucker und den Blutdruck
  • Es ist am Fett-, Eiweiß- und Kohlenhydratstoffwechsel beteiligt
  • Es hemmt Entzündungen – auch die, die andere Hormone wie Adrenalin während einer Stresssituation verursachen

Was passiert bei Cortisol-Mangel?

Befindet sich zu wenig Cortisol im Körper, hängt das oft mit einer kranken Niere zusammen. Bei einer Nierenunterfunktion bildet Ihr Körper nicht genug Cortisol. Man spricht dann von einem Morbus Addison. Auch das Burnout-Syndrom kann zu einem Cortisol-Mangel führen.

Zu den Symptomen eines Cortisol-Mangels gehören: 

  • Gewichtsverlust, Appetitlosigkeit
  • Müdigkeit und Schwächegefühl 
  • Magen-Darm-Probleme
  • Schwindel
  • Depression, Reizbarkeit
  • verringerte sexuelle Lust
  • Haarausfall

Was sind die Ursachen eines Cortisol-Überschusses?

Ihr Cortisolspiegel steigt, wenn Sie unter Druck geraten. Unsere Vorfahren hat dieser Mechanismus darauf vorbereitet, vor Säbelzahntigern wegzulaufen und auf der Jagd die Beute zu verfolgen und zu erlegen. Stress sicherte unser Überleben. Stresssituationen waren meist von kurzer Dauer, danach konnten sich die Jäger und Sammler wieder erholen.

Heute lassen die Anforderungen Job, Familie und Termine viele Menschen ständig unter Stress stehen. Der Körper bleibt dadurch in einem Zustand der Anspannung. Der Cortisol-Pegel ist ständig zu hoch.

In der Stressstudie der deutschen Krankenkasse "Die Techniker" gaben viele Menschen neben dem Beruf auch ständige Erreichbarkeit, Freizeit-Verpflichtungen, Konflikte und sogar den Straßenverkehr als Stressquelle an.

Was passiert bei zu viel Cortisol?

Wenn die Cortisolwerte den ganzen Tag über zu hoch sind, sprechen Ärzt*innen von einem Cortisol-Überschuss. Dauerstress ist ein häufiger Grund dafür – ein Körper, der stets Gefahren und Stress erwartet, versucht auch ständig, sich mit Stresshormonen darauf vorzubereiten.

Andere mögliche Ursachen sind eine Schwangerschaft, starkes Übergewicht, Depressionen, die Krankheit Morbus Cushing und Alkoholismus. Auch im Alter steigen unsere Cortisolwerte an.

Zu den Symptomen eines Cortisol-Überschusses gehören:

  • Knochenschmerzen und ein erhöhtes Risiko für Osteoporose
  • Depressionen
  • Hoher Blutdruck
  • Hohe Blutzuckerwerte und Gewichtszunahme

Für wen ist der Test nicht geeignet?

Der Cortisol Test ist für bestimmte Personengruppen nicht oder nur eingeschränkt geeignet:

  • Menschen mit ansteckenden Krankheiten wie Hepatitis und HIV dürfen den Cortisol Testnicht durchführen
  • Schwangere und stillende Frauen sollten den Cortisol Testnur unter ärztlicher Begleitung durchführen. Für sie gelten auch die Referenzwerte und Empfehlungen nicht, sie sollten sich Empfehlungen zum Testergebnis also von Ihrem Arzt oder Therapeuten einholen
  • Der Cortisol Testeignet sich nicht für Kinder unter 18 Jahren
  • Der Test ist außerdem nicht dazu da, Krankheiten zu untersuchen. Leiden Sie beispielsweise unter schweren Depressionen oder extremen Schmerzen, wenden Sie sich an einen Arzt

Warum dürfen Kinder unter 18 Jahren den Test nicht durchführen?

Unsere Tests sind nicht für minderjährige Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren geeignet. Unter 18-Jährige können die Tests nicht online aktivieren und somit auch kein Testergebnis erhalten. Wir bitten Sie darum, die Tests auch nicht an Ihren Kindern durchzuführen.

Kinder und Jugendliche brauchen eine viel engere Betreuung und Beratung, was medizinische Tests und deren Interpretation angeht. Die Testdurchführung mit Lanzetten und Chemikalien ist nicht ohne Risiko und müsste von Erziehungsberechtigten eng betreut werden. Dazu kommt, dass die Referenzwerte, die wir für die Messwerte angegeben, immer auf Daten von Erwachsenen beruhen. Bei Kindern wäre das Risiko sehr hoch, dass die Ergebnisse falsch interpretiert werden.

Wir wollen unserer Verantwortung als Anbieter von Medizinprodukten nachkommen und sichergehen, dass Kinder und Jugendliche nicht durch für sie schwer interpretierbare Messergebnisse verunsichert werden. Da wir nicht kontrollieren können, ob die Erziehungsberechtigten der Minderjährigen tatsächlich der Testdurchführung zustimmen und sie beaufsichtigen, schließen wir die Tests für unter 18-Jährige ganz aus.

Wenn Sie unter 18 sind und einen Test gekauft haben, wenden Sie sich bitte an unseren Kundensupport.

Newsletter image
20% Freunden schenken, 20% bekommen
FREUNDE WERBEN - 20 % RABATT ERHALTEN!